ZELTEN 2024

Or is it microbiology?

Idee/Musik/Text von Pia Palme
Installationen von Palme & Flunger

Mitwirkende

Helena Sorokina, Kontraalt
Manuel Alcaraz Clemente, Schlagwerk

Ensemble airborne extended:
Caroline Mayrhofer, Blockflöte / Elena Gabbrielli, Bassquerflöte / Tina Žerdin, Harfe / Sonja Leipold, Cembalo

Thomas Gorbach, Klangregie
Pia Palme, Blockflöten, Elektronik + Performance
Elisabeth Flunger, Dialog + External Eye

Ort

Zacherlfabrik, 1190 Nusswaldgasse 14
Eintritt an der Abendkasse 10/15/20 € as you wish
Infos + Reservierung: musikzimmer[at]aon.at

Die Zacherlfabrik

in Wien Döbling ist ein Ort, an dem Vieles zusammenkommt. Eine Arbeitshalle mit nackten Ziegelwänden. Am Gebäude entlang führt ein unregelmäßig gepflasterter Weg abwärts in einen Park. Wildwuchs, alte Bäume, Efeu wuchert. Dunkelgrüne Schleier, dahinter verborgen die Ahnung einer anderen Welt, einer anderen Zeit. Schattiger Waldgrund, kühl.

Von Stadtplanern im späten 19. Jahrhundert eingehaust, fließt ein Bach – der Krottenbach – heute tief unter der Erde. Im Garten atmet feuchtkalter Hauch aus einem Schacht. Wenn man tief hinein hört, lassen sich Bach und Wald noch erspüren. Dieser Boden ist noch nicht versiegelt, zum Glück.

Or is it microbiology?

Diese Frage kommt im Text vor. Was bewirkt die Mikrobiologie an diesem Ort, und was die Musik, Kunst oder Technik? Was bewirkt die Mikrobiologie mit uns? Im Stück bringen wir Natur und Architektur, Menschen, Geschichte, Instrumente, Materialien, Texte und Musik zusammen. Musiker:innen und Publikum bewegen sich im Park rund ums Haus und drinnen in der alten Halle. Klang ist flüchtig. Vergänglichkeit als Grundzustand des Seins. Ein Zelt aus Papier erinnert die Sehnsucht nach Ruhe und Raum auf einer Reise.


Rauschen und Murmeln im Garten. Worte und Geschichten steigen auf, Schatten der Vergangenheit – oder aus einer Zukunft? – werden Teil des Stückes. Ein fragiles Ökosystem entfaltet sich. Horchen, riechen, tasten, sehen, träumen. Sich bewegen oder still sitzen. Sich verlieren oder finden. Drinnen und draußen, nach Lust und Laune.

Fotos by Markus Gradwohl