Link to my soundcloud-page palmeworks

 

CDs

ORHCIDEE (Extraplatte, 2006)
Doppel-Soloalbum 
für Bassblockflöten, Blockflöten, Elektronik und Stimme.

Enthält Kompositionen und Improvisationen, die in einjähriger Arbeit und intensiver Auseinandersetzung mit meinem Instrumentarium entstanden sind.

Verwendet werden vor allem Subbass- und Bassblockflöten, aber auch kleinere Instrumente, sowie elektronische Geräte (Ringmodulator, Loops, Effekte, Kompressoren) und eine speziell entwickelte Form des Feedbackspiels auf Unterteilen von Subbässen in F und C (Feedbackröhren). CD 1 wurde mit „konventionellen“ Blockflöten gespielt, die Musik der zweiten CD entstand ausschließlich mit Hilfe von „Feedback-Röhren in einem ganz speziellen, technisch ausgefeilten Spielverfahren. Dieses wurde von der Komponistin ihren Klangvorstellungen gemäß entwickelt. Alle Stücke wurden live aufgenommen, ohne eingespielte Samples oder Overdubs.

Förderung durch SKE, Firma Küng Blockflöten.

Auszeichnung:
 Die auf CD 1 enthaltene Komposition Ariadne’s Voice für Subbass, 
Bassblockflöte, Sopranino, Elektronik und Stimme gewann im Juli 2004 den „Preis des 10. Kompositionswettbewerbes im Rahmen des Wiener Sommerseminars für neue Musik“.

www.extraplatte.at

 

SUBITIZED (Einklang Records, 2007)

Trio:
Pia Palme, Subbassblockflöten, Aerofone, Stimme, Elektronik
JSX aka Jorge Sanchez-Chiong, Turntables
Kazuhisa Uchihashi, E-Gitarre, Daxophon

Drei MusikerInnen aus drei Kontinenten, auf unterschiedlichen Wegen zur aktuellen Musik gelangt, haben in Wien eines der spannendsten Trios der Szene gegründet. Kraftvolle Musik des Postreduktionismus, die sich neugierig über Genregrenzen hinwegsetzt. Die smart eingesetzte Elektronik ist selbstverständliches Stilelement; „subitized“ (benannt nach einer Wortschöpfung des Wiener Kybernetikers Heinz von Förster) verführt durch virtuoses Vexierspiel zwischen abstrakt und konkret.

Förderung durch SKE.

 

VLP terrain (idyllic noise/extraplatte 2011)

Trio:
Pia Palme, Subbassrecorder and electronics
JSX, Turntables
Electric Indigo, Synthesizer and Electronics 

VLP are Pia Palme, Susanne Kirchmayr aka Electric Indigo, and Jorge Sánchez-Chiong aka JSX. Kirchmayr edited, mixed, and produced the recording of their live performance at the festival for jazz and musical improvisation artacts ’10 in St. Johann in Tirol, Austria, for the CD album now released on Idyllic Noise – a label that is part of Musik Kultur St. Johann / Alte Gerberei / artacts. In interaction of sub-bass recorder, electronics [Pia Palme], synthesizer, computer [Electric Indigo], and turntablism [JSX], the trio VLP creates complex acoustical terrains, develops polymorphic musical landscapes. New York based photographer Béla Borsodi complements the album with one of his ingenious still lifes for the cover. “Sub-bass flute, electronics, and turntables in well- balanced performance, albeit Electric Indigo lays down the matrix for cooperative improvisation for the most part. Subtle loops, abstract berserk rage, and dark blowers give off a fierce and chilly breeze.” (Andreas Fellinger, Freistil #30).

Förderung durch SKE fonds.
DE:BUG about VLP terrain: